Zielbereiche und Stellungsspiel

Personen:  4-6
Benötigtes Material:  Bälle, Schläger, 2-4 Holzringe
Ablauf: Diese Badminton Übung besteht aus 2 Trainierenden und 2 Zuspielern. Eine Spielfeldseite wird mit 2 Ringen bestückt (siehe Skizze). Das trainierende Doppel nimmt die Abwehrstellung auf der gegenüberliegenden Feldseite ein. Der Zuspieler am Netz beginnt nun einen Ball von der Seite aus ins Feld zu werfen, welcher von einem der Doppelspieler (A) in den vorderen Ring gespielt werden muss. Da A nach vorne geht und einen Angriffsball (Netzdrop) spielt muss B die hintere Position des Feldes einnehmen und die beiden stehen in der Angriffsstellung. Der 2. Zuspieler spielt nun einen langen Ball auf B, welchen dieser in den hinteren Ring spielen muss. Durch diesen Verteidigungsschlag (Clear)  wechseln beide wieder in die Abwehrstellung (nebeneinander).
Wichtig:  Das Verständnis wann man von Angriff- in Abwehrstellung und umgekehrt wechselt muss vorhanden sein.
Variation: Für Fortgeschrittene kann diese Badminton Übung noch angepasst werden: Zum einen können 4 Ringe in die äußeren Ecken des Feldes gelegt werden um Alternativschläge zu trainieren und zum anderen kann die Anzahl der Zuspieler auf 4 erhöht werden (oder die beiden Zuspieler spielen sowohl lange als auch kurze Bälle), wodurch der vordere Spieler auch mal nach hinten kommt und umgekehrt (Überraschungseffekt, jedoch ist eine Absprache der Zuwerfer notwendig).
Empfohlen für:
  Anfänger, Fortgeschrittene
Trainingseffekt:Angriff- & Abwehrstellung im Doppel, Zielgenauigkeit

Skizze der Badminton Übung

Skizze der Badminton Übung

VN:F [1.9.13_1145]
Rating: 8.0/10 (13 votes cast)
Zielbereiche und Stellungsspiel, 8.0 out of 10 based on 13 ratings

4 thoughts on “Zielbereiche und Stellungsspiel

  1. Meine Erfahrungen: Besonders im Bereich Breitensport und Anfängertraining dient diese Übung (in ihrer Ursprungsform) als Vorübung für komplexere Doppelübungen. Spätestens nach EInführung der Variation merken die Spieler auch schnell, wie wichtig der Wechsel der beiden Formationen im späteren Spielverlauf ist.

    VN:F [1.9.13_1145]
    Rating: 3.7/5 (3 votes cast)
    VN:F [1.9.13_1145]
    Rating: +2 (from 2 votes)
  2. Wäre es nicht sinnvoller, die Reifen außen hinzulegen (zu Beginn natürlich nur auf einer Feldhälfte)? Eine Abwehr in die Mitte macht bei einem Gegner in Angriffsstellung schließlich keinen Sinn.

    VN:F [1.9.13_1145]
    Rating: 4.0/5 (1 vote cast)
    VN:F [1.9.13_1145]
    Rating: +1 (from 1 vote)
  3. Das war auch mein erster Gedanke. Daher auch die Variaton für fortgeschrittene Spieler. Durch diese ganz simpel gestrickte 1. Variante für „blutige Anfänger“ kommt keiner in die Versuchung außen stehen zu bleiben sondern nimmt automatisch die Position in der Mitte vorne (Angriffsstellung) ein. Hierbei handelt es sich wirklich nur um eine kleine Einführung / Vorübung.

    VN:F [1.9.13_1145]
    Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
    VN:F [1.9.13_1145]
    Rating: +1 (from 1 vote)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *