Verbundenes Doppel

Personen: 4
Benötigtes Material: Ball, Schläger, 2 Springseile
Ablauf: Gespielt wird ein normales Doppel. Jede Paarung bekommt ein Springseil, dessen Enden jeder der beiden Spieler während des gesamten Spiels festhalten muss. Lässt ein Spieler das Seilende fallen, so muss er das Ende erst wieder aufheben, bevor die Paarungen einen Punkt erzielen kann. Wird das Seil nicht von beiden Spielern festgehalten, zählt der Punkt für diese Paarung nicht.
Wichtig: Hierbei wird nicht das Doppelsystem trainiert. Allerdings lernen die Übenden im Doppel den Überblick darüber zu behalten wo der Partner sich gerade befindet.
Empfohlen für:
Anfänger, Fortgeschrittene, Profis
Trainingseffekt: Feldübersicht, Periphäres Sehen, „Multitasking“

VN:F [1.9.13_1145]
Rating: 7.7/10 (11 votes cast)
Verbundenes Doppel, 7.7 out of 10 based on 11 ratings

4 thoughts on “Verbundenes Doppel

  1. Sollte der Trainierende nicht lieber sofort das Seil aufheben um Verletzungen vorzubeugen (Ausrutschgefahr)?

    VN:F [1.9.13_1145]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VN:F [1.9.13_1145]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  2. Ja klar, aber das ergibt sich ja auch automatisch, weil ohne Seil in der Hand kein Punkt erzielt werden kann.
    Der Ehrgeiz der Spieler beugt also einem herumliegenden Seil von ganz alleine vor 😉

    VN:F [1.9.13_1145]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VN:F [1.9.13_1145]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  3. Nun ja, aber sollte man sich gerade unter Druck befinden würde man eher noch ein paar Bälle zurück spielen und auf einen Fehler des Gegners hoffen als durch aufheben des Seils sicher den Ballwechsel zu verlieren (kein Punkt ist besser als ein Punkt für den Gegner). Aus Sicherheitsgründen würde ich sagen ohne Seil darf der nächste Ball nicht mehr geschlagen werden und zählt als Fehler.

    VN:F [1.9.13_1145]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VN:F [1.9.13_1145]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  4. Ich denke, das kann jeder Trainer für sich entscheiden und ist auch von der Gruppe abhängig.

    Meine Erfahrung mit dieser Übung und völlig unterschiedlichen Alters- und Leistungsgruppen zeigt, dass das Seil nie ein großes Problem gewesen ist.

    VN:F [1.9.13_1145]
    Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
    VN:F [1.9.13_1145]
    Rating: 0 (from 0 votes)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *