Übungsreihe Taktik und Konzentration

Personen: 4
Benötigtes Material: Schläger, Ball
Ablauf: Die Grundübung wird mehrmals durchgeführt (jeweils 2-5 Minuten). Nach jedem Durchgang kommt eine Erweiterung hinzu. Jede Erweiterung bleibt geltend. Wer bei Erweiterung 4 angelangt ist trainiert die Grundübung mit allen 4 Erweiterungen.
Grundübung:
Die beiden Zuspieler (A und B) befinden sich am Netz und spielen alle Bälle des Trainierenden auf die Mixedpunkte oder in die hinteren Ecken (siehe Schlagsicherheit des Hintermannes). Ein dritter Zuspieler (C) befindet sich im Hinterfeld. Sollte der Trainierende einen Ball nur noch hoch spielen kommt C ins Spiel.
Erweiterung 1:
Der Trainierende muss nun seine eigenen Schläge mitzählen und nach jedem 10. Schlag laut „Wechsel“ rufen. Die Zuspieler rotieren nun im Uhrzeigersinn und wechseln somit ihre Positionen.
Erweiterung 2:Jeder dritte Ball des Trainierenden muss als Clear zurückgespielt werden (aus taktischen Gründen selbstverständlich immer longline!). C spielt den Ball dann wahlweise auf die Mixedpunkte oder in die hinteren Ecken.
Erweiterung 3: C spielt die von dem Trainierenden geclearten Bälle nun immer als longline Drop ans Netz. Diese werden von T als Crossdrop zurück gespielt (Taktik). Dieser wird von dem am Netz stehenden Zuspieler longline abgelegt und von T als Clear zurück gespielt.
Erweiterung 4: Der Trainierende bekommt nun noch die Anweisung (unter weiterer Anwendung aller vorherigen Erweiterungen) alle günstigen Bälle anzugreifen (Smash oder Töten). Die Zuspieler müssen hierzu selbstverständlich knapper zuspielen.
Wichtig: Der Trainierende muss sich während des Spiels perfekt konzentrieren. Er muss seine eigenen Schläge zählen, bei jedem 3. und 10. Schlag agieren, sichere Schläge spielen, sowie taktische Anweisungen umsetzen (longline Drop von hinten -> Crossdrop, longline Netzdrop -> longline Clear,…). Zur Verbesserung der Lauftechnik ist es sinnvoll sich einen eigenen Laufrhythmus anzugewöhnen. Der Spieler muss nicht immer die Zentralposition sofort erreichen, sondern kann zunächst in der Nähe der Ecke verharren.
Variation: Um Zeit zu sparen, können bei guten Spielern während eines Durchgangs verschiedene Erweiterungen kombiniert werden. Zum Beispiel:
1. Durchgang: Grundübung + 1. Erweiterung
2. Durchgang: Grundübung + 1. Erweiterung + 2. Erweiterung + 3. Erweiterung
3. Durchgang: Grundübung + ALLE Erweiterungen
Empfohlen für: Fortgeschrittene, Profis
Trainingseffekt: Taktik, Konzentration, Lauftechnik (Laufrhythmus), Schlagsicherheit, Einzel, Kraftausdauer
Besonderheit: Die Übung ist zum erweiterten Aufwärmen (nach ordentlichem Warmlaufen oder ähnlichem geeignet).

Quelle: Oliver Groth, H.W. Niesner Badminton Camps

Schlagsicherheit, Konzentration und Laufrhythmus

Diese Skizze ist auf die taktischen Schläge 3 bis 7 beschränkt. Zum Vergrößern auf die Grafik klicken.

VN:F [1.9.13_1145]
Rating: 6.4/10 (9 votes cast)

Doppelangriff

Personen: 3-4
Benötigtes Material: Schläger, Bälle
Ablauf: Auf der einen Feldseite befindet sich ein geübter Zuspieler (Z) bzw. Trainer. Gegenüber stehen 2 Personen (A und B) hinten und einer deckt das Vorderfeld ab (C). Der Zuspieler schlägt ins Hinterfeld auf, sodass A und B einen Smash in die Mitte (sie spielen ja in Gedanken gegen ein Doppel)  platzieren können. Der Zuspieler wehrt diese Smashs nun je nach belieben hoch (A und B smashen erneut) oder flach scharf ab (C muss aggressiv in die Bälle reingehen und den Angriff weiterführen).
Wichtig: Ein gutes Zuspiel ist hier ausschlaggebend. Der Vordermann muss immer bereit sein (Schläger hoch!). Getötet wird in die Mitte, abgelegt wird longline.
Variation:
Falls der Zuspieler mit der gezielten Abwehr Probleme hat, kann er auch mit Hilfe der Ballmaschine oder einer Ballschlange auf dem Arm den Ballwechsel simulieren.
Empfohlen für:
Fortgeschrittene, Profis
Trainingseffekt: Smash, Netzspiel, Reaktion, Töten, Smash Abwehr

Doppelangriff

Auf der Skizze sieht man dass besonders der Vordermann gute Reaktionen, sowie Schnellkraft besitzen muss. Zum Vergrößern auf die Grafik klicken.

VN:F [1.9.13_1145]
Rating: 7.0/10 (7 votes cast)

Einzel-Doppel

Personen: 4
Benötigtes Material: Schläger, 2 Bälle
Ablauf: Zunächst beginnen die zwei Spieler, die sich auf einem halben Feld gegenüber stehen, mit je einem Ballwechsel Halbfeldeinzel. D.h. zunächst werden auf einem Feld zwei Halbfeldeinzel parallel gestartet. Endet einer der beiden Ballwechsel, wird der Ballwechsel des anderen Einzels als Doppel fortgesetzt.
Für die Punkte werden beide Ballwechsel gezählt. Somit bringen sowohl der Ballwechsel aus dem Halbfeldeinzel, als auch der Ballwechsel aus dem Doppel für die Paarung je einen Punkt.
Wichtig: Beide Ballwechsel der Halbfeldeinzel müssen gleichzeitig gestartet werden. Außerdem muss nach Beendigung des 1. Ballwechsels irgendetwas wie “Doppel” oder “Fertig!” gerufen werden, damit die beiden anderen Spieler wissen, dass es nun als Doppel weitergeht.
Empfohlen für:
 Fortgeschrittene, Profis
Trainingseffekt: Orientierung auf dem Feld, Reaktion, Umstellungsfähigkeit (von Einzel auf Doppel)

VN:F [1.9.13_1145]
Rating: 9.0/10 (5 votes cast)

2 vs. 3 Ecken

Personen: 2
Benötigtes Material: Schläger, Ball
Ablauf: Gespielt wird ein Halbfeldeinzel, wobei einer der beiden Spieler eine weitere Ecke auf dem anderen halben Feld hat. Also z.B. Halbfeldeinzel + Ecke vorne am Netz. Der Übende darf nur auf das halbe Feld des Zuspielers spielen, der Zuspieler auf das halbe Feld + die weitere Ecke.
Wechsel nach 5-8 Minuten.
Wichtig: Der Übende, der die drei Ecken hat, sollte seine ZP nicht zu sehr auf das halbe Feld verschieben, sonst fällt es schwer die dritte Ecke anzulaufen. Er sollte daher stets versuchen das gesamte Feld abzudecken.
Empfohlen für:
Fortgeschrittene, Profis
Trainingseffekt: Schlagsicherheit, Ausdauer, Grundschläge, Laufschule

VN:F [1.9.13_1145]
Rating: 7.3/10 (7 votes cast)

Doppel ohne Hochspielen

Personen: 4
Benötigtes Material:
Schläger, Ball
Ablauf:
Die Spieler spielen nach normaler Zählweise ein Doppel gegeneinander. Einzige Änderung: Es darf kein hoher Ball gespielt werden. Nur der Swip-Aufschlag ist als hoher Ball erlaubt, muss aber als Smash  oder Drop retuniert werden. Sobald eine Seite im Spiel die Möglichkeit zum Smash hat, bekommen diese einen Punkt sowie das Aufschlagsrecht. Alle anderen Aktionen (Aufschlag im Netz, Ball getötet, etc.) zählen wie in einem normalen Doppel.
Empfohlen für:
Fortgeschrittene, Profis
Trainingseffekt:
Flaches Spiel allgemein, Spiel am Netz, Drive, Aufschlagannahme, 3. Schlag, Töten

VN:F [1.9.13_1145]
Rating: 8.8/10 (5 votes cast)