Cross-Angriff

Personen: 2 oder 3
Benötigtes Material: Schläger, Ball
Ablauf: Der Trainierende (T) steht auf der einen Seite des Feldes, die Zuspieler auf der anderen. Zuspieler A steht im Hinterfeld der Vorhandseite des Trainierenden, Zuspieler B steht in der Einzel-Zentralposition. T spielt zunächst einen Aufschlag auf A, dieser erwidert mit einem Longlineclear, welcher T als Crossdrop zurück spielt. B spielt den Ball als Crossclear zurück, T spielt einen Crosssmash, welchen B als Netzdrop ablegt. T spielt diesen als Clear zurück zu Zuspieler A und das Ganze geht wieder von vorne los.
Die Übung ist selbstverständlich auch spiegelverkehrt auf der Rückhandseite  durchführbar.
Wichtig: Nach jedem eigenem Schlag müssen  der Trainierende und der Zuspieler B wieder die Zentralposition erreichen. Besonders nach dem Smash ist eine gute Lauftechnik sowie Schnelligkeit erforderlich um den Drop am Netz noch zu erreichen.
Variation: Bei zwei Spielern kann die Rolle von Zuspieler A von Zuspieler B mit übernommen werden. Hierbei sollte es sich aber um gute Spieler halten, sodass das Zuspiel nicht darunter leidet.
Empfohlen für:
Fortgeschrittene, Profis
Trainingseffekt: Einzel, Ausdauer, Schnelligkeit, Schlagsicherheit, Cross-Schläge, Lauftechnik

Eine Skizze zur Badminton Übung Cross-Angriff

Hier sind alle Schläge des Trainierenden (T) und den Zuspielern A und B dargestellt. Zum Vergrößern auf die Grafik klicken.

VN:F [1.9.13_1145]
Rating: 4.3/10 (3 votes cast)

verschobene Abwehr

Personen: 3 oder 4
Benötigtes Material: Schläger, Ball
Ablauf: Diese Übung ist sowohl als Dreier- oder als Viererübung anwendbar. Die angreifende Seite (1 oder 2 Spieler) spielt nur Angriffsbälle (Smash & Drop). Die verteidigende Seite (2 Spieler) spielt nur Verteidigungsclears.
Wichtig: Bei einem Clear in die Außenbereiche des Feldes verschiebt sich die Abwehr leicht in die ballbefindliche Richtung. Der Smash der Angreifer sollte von guten Spielern zwischen die Spieler gespielt werden (auf die Vorhandseite, da man mit der Rückhand besser abwehren kann).
Empfohlen für: Fortgeschrittene, Profis
Trainingseffekt: verschobene Abwehr, Smash-Abwehr, Smash, Drop, Unterhandclear

verschobene Abwehr

Die beiden Abwehrspieler verschieben sich in Richtung des möglichen Longline-Smashs. Zum Vergrößern auf Grafik klicken.

VN:F [1.9.13_1145]
Rating: 8.0/10 (3 votes cast)

Angriff- & Abwehrstellung

Personen: 3
Benötigtes Material: Schläger, Bälle (ggf. Ballmaschine)
Ablauf: Der Zuspieler spielt dem trainierendem Doppel unterschiedliche Bälle zu. Das Doppel muss immer abwechselnd Clear und Drop spielen. Bei einem Drop wird die Angriffsposition beibehalten, bei einem Clear aufgelöst. Der Zuspieler kann so das Doppel frei rotieren lassen und jeweils den Hinter- bzw. Vordermann durch Anspielen in der Verteidigungsposition bestimmen.
Empfohlen für: Anfänger, Fortgeschrittene
Trainingseffekt: Wechsel von Angriff- und Abwehrstellung, Rotation, Clear, Drop

VN:F [1.9.13_1145]
Rating: 9.0/10 (5 votes cast)

2x Drop, 1x Clear

Personen: 2
Benötigtes Material: Schläger, Ball
Ablauf: Die beiden Spieler benutzen eine festgeschriebene sich wiederholende Reihe von Schlägen. (Clear, Drop, Drop, Clear, Drop, Drop,…).
Wichtig: Völlig unaufgewärmt ist diese Übung nicht zu empfehlen, weil die Verletzungsgefahr zu groß ist. Sie sollte lediglich als Ergänzung zu einem Aufwärmprogramm eingesetzt werden.
Empfohlen für: Anfänger, Fortgeschrittene, Profis
Trainingseffekt: (senkrechte) Lauftechnik insb. Umsprung, Unterhandclear, Drop, Netzdrop, Kraftausdauer (bei längerem Trainieren)
Besonderheit: Zum Aufwärmen oder als Teil eines Stationstrainings geeignet.

VN:F [1.9.13_1145]
Rating: 5.6/10 (7 votes cast)

2x Clear, 1x Drop

Personen: 2
Benötigtes Material: Schläger, Ball
Ablauf: Die beiden Spieler benutzen eine festgeschriebene sich wiederholende Reihe von Schlägen. (Clear, Clear, Drop, Clear, Clear, Drop,…).
Wichtig: Völlig unaufgewärmt ist diese Übung nicht zu empfehlen, weil die Verletzungsgefahr zu groß ist. Sie sollte lediglich als Ergänzung zu einem Aufwärmprogramm eingesetzt werden.
Empfohlen für: Anfänger, Fortgeschrittene, Profis
Trainingseffekt: (senkrechte) Lauftechnik insb. Umsprung, Clear, Unterhandclear, Drop, Kraftausdauer (bei längerem Trainieren)
Besonderheit: Zum Aufwärmen oder als Teil eines Stationstrainings geeignet.

VN:F [1.9.13_1145]
Rating: 7.4/10 (5 votes cast)