Clear mit Netzduell

Personen: 2
Benötigtes Material: Ball, Schläger
Ablauf: Es wird mit einem langen, hohen Vorhand-Aufschlag gestartet. Danach spielen beide Spieler so lange Clear bis einer der beiden mit einem Drop das Netzduell einleitet. Fortan darf nur noch am Netz gespielt werden. Wer macht hier die meisten Punkte?
Wichtig: Die Spieler sollten schon eine gewisse grundlegende Schlagsicherheit haben. Insbesondere nach jedem Clear sollten beide sich in Richtung Zentralposition orientieren, da es ja immer sein kann, dass der nächste Schlag des Partners ein Drop ist.
Variation:
Je nach Könnensstand kann diese Übung auf dem halben oder ganzen Spielfeld ausgeführt werden.
Empfohlen für:
Anfänger, Fortgeschrittene
Trainingseffekt: Clear, Netzspiel, Lauftechnik ins Vorderfeld, Reaktion, Schlagsicherheit, Einnehmen der Zentralposition nach dem Schlag

VN:F [1.9.13_1145]
Rating: 6.3/10 (13 votes cast)

Schlägertausch

Personen: 2
Benötigtes Material: 2-4 Schläger, Ball
Ablauf: Der Trainierende legt einen Ersatzschläger an die vordere Aufschlaglinie. Er und sein Partner spielen sich hohe, weite Clears zu, welche eine lange Flugbahn aufweisen. Nachdem eigenen Clear muss sich der Trainierende schnell an die vordere Aufschlaglinie begeben und die Schläger tauschen. Schnelligkeit ist hier besonders gefragt, da der Trainierende den nächsten Clear wieder erreichen muss.
Wichtig: Die Clears müssen von beiden Spielern eine lange Flugbahn aufweisen um dem Trainierenden genug Zeit für den Schlägerwechsel zu lassen.
Variation: Diese Übung erfordert eine äußerst fortgeschrittene Technik. Sollten weniger als 6 eigene Clears zustande kommen, sollte der Schläger etwas weiter ins Mittelfeld gelegt werden. Wer den Schläger-Tausch ablehnt kann selbstverständlich auch die vordere Aufschlaglinie mit dem Zeigefinger berühren oder sich nur in die Zentralposition begeben.
Profis können versuchen diese Übung mit zwei Trainierenden durchzuführen (beide tauschen die Schläger).
Empfohlen für: Fortgeschrittene, Profis
Trainingseffekt: Verteidigungsclear in Bedrängnis, Schnelligkeit, Umsprung, Rotationsschlag, Schnellkraft, Kraftausdauer (bei längerem Üben), Einzel

VN:F [1.9.13_1145]
Rating: 8.5/10 (8 votes cast)

Angriff- & Abwehrstellung

Personen: 3
Benötigtes Material: Schläger, Bälle (ggf. Ballmaschine)
Ablauf: Der Zuspieler spielt dem trainierendem Doppel unterschiedliche Bälle zu. Das Doppel muss immer abwechselnd Clear und Drop spielen. Bei einem Drop wird die Angriffsposition beibehalten, bei einem Clear aufgelöst. Der Zuspieler kann so das Doppel frei rotieren lassen und jeweils den Hinter- bzw. Vordermann durch Anspielen in der Verteidigungsposition bestimmen.
Empfohlen für: Anfänger, Fortgeschrittene
Trainingseffekt: Wechsel von Angriff- und Abwehrstellung, Rotation, Clear, Drop

VN:F [1.9.13_1145]
Rating: 9.0/10 (5 votes cast)

2x Clear, 1x Drop

Personen: 2
Benötigtes Material: Schläger, Ball
Ablauf: Die beiden Spieler benutzen eine festgeschriebene sich wiederholende Reihe von Schlägen. (Clear, Clear, Drop, Clear, Clear, Drop,…).
Wichtig: Völlig unaufgewärmt ist diese Übung nicht zu empfehlen, weil die Verletzungsgefahr zu groß ist. Sie sollte lediglich als Ergänzung zu einem Aufwärmprogramm eingesetzt werden.
Empfohlen für: Anfänger, Fortgeschrittene, Profis
Trainingseffekt: (senkrechte) Lauftechnik insb. Umsprung, Clear, Unterhandclear, Drop, Kraftausdauer (bei längerem Trainieren)
Besonderheit: Zum Aufwärmen oder als Teil eines Stationstrainings geeignet.

VN:F [1.9.13_1145]
Rating: 7.4/10 (5 votes cast)