Zielbereiche und Stellungsspiel

Personen:  4-6
Benötigtes Material:  Bälle, Schläger, 2-4 Holzringe
Ablauf: Diese Badminton Übung besteht aus 2 Trainierenden und 2 Zuspielern. Eine Spielfeldseite wird mit 2 Ringen bestückt (siehe Skizze). Das trainierende Doppel nimmt die Abwehrstellung auf der gegenüberliegenden Feldseite ein. Der Zuspieler am Netz beginnt nun einen Ball von der Seite aus ins Feld zu werfen, welcher von einem der Doppelspieler (A) in den vorderen Ring gespielt werden muss. Da A nach vorne geht und einen Angriffsball (Netzdrop) spielt muss B die hintere Position des Feldes einnehmen und die beiden stehen in der Angriffsstellung. Der 2. Zuspieler spielt nun einen langen Ball auf B, welchen dieser in den hinteren Ring spielen muss. Durch diesen Verteidigungsschlag (Clear)  wechseln beide wieder in die Abwehrstellung (nebeneinander).
Wichtig:  Das Verständnis wann man von Angriff- in Abwehrstellung und umgekehrt wechselt muss vorhanden sein.
Variation: Für Fortgeschrittene kann diese Badminton Übung noch angepasst werden: Zum einen können 4 Ringe in die äußeren Ecken des Feldes gelegt werden um Alternativschläge zu trainieren und zum anderen kann die Anzahl der Zuspieler auf 4 erhöht werden (oder die beiden Zuspieler spielen sowohl lange als auch kurze Bälle), wodurch der vordere Spieler auch mal nach hinten kommt und umgekehrt (Überraschungseffekt, jedoch ist eine Absprache der Zuwerfer notwendig).
Empfohlen für:
  Anfänger, Fortgeschrittene
Trainingseffekt:Angriff- & Abwehrstellung im Doppel, Zielgenauigkeit

Skizze der Badminton Übung

Skizze der Badminton Übung

VN:F [1.9.13_1145]
Rating: 7.8/10 (17 votes cast)

Doppelangriff

Personen: 3-4
Benötigtes Material: Schläger, Bälle
Ablauf: Auf der einen Feldseite befindet sich ein geübter Zuspieler (Z) bzw. Trainer. Gegenüber stehen 2 Personen (A und B) hinten und einer deckt das Vorderfeld ab (C). Der Zuspieler schlägt ins Hinterfeld auf, sodass A und B einen Smash in die Mitte (sie spielen ja in Gedanken gegen ein Doppel)  platzieren können. Der Zuspieler wehrt diese Smashs nun je nach belieben hoch (A und B smashen erneut) oder flach scharf ab (C muss aggressiv in die Bälle reingehen und den Angriff weiterführen).
Wichtig: Ein gutes Zuspiel ist hier ausschlaggebend. Der Vordermann muss immer bereit sein (Schläger hoch!). Getötet wird in die Mitte, abgelegt wird longline.
Variation:
Falls der Zuspieler mit der gezielten Abwehr Probleme hat, kann er auch mit Hilfe der Ballmaschine oder einer Ballschlange auf dem Arm den Ballwechsel simulieren.
Empfohlen für:
Fortgeschrittene, Profis
Trainingseffekt: Smash, Netzspiel, Reaktion, Töten, Smash Abwehr

Doppelangriff

Auf der Skizze sieht man dass besonders der Vordermann gute Reaktionen, sowie Schnellkraft besitzen muss. Zum Vergrößern auf die Grafik klicken.

VN:F [1.9.13_1145]
Rating: 7.0/10 (7 votes cast)

Clear mit Netzduell

Personen: 2
Benötigtes Material: Ball, Schläger
Ablauf: Es wird mit einem langen, hohen Vorhand-Aufschlag gestartet. Danach spielen beide Spieler so lange Clear bis einer der beiden mit einem Drop das Netzduell einleitet. Fortan darf nur noch am Netz gespielt werden. Wer macht hier die meisten Punkte?
Wichtig: Die Spieler sollten schon eine gewisse grundlegende Schlagsicherheit haben. Insbesondere nach jedem Clear sollten beide sich in Richtung Zentralposition orientieren, da es ja immer sein kann, dass der nächste Schlag des Partners ein Drop ist.
Variation:
Je nach Könnensstand kann diese Übung auf dem halben oder ganzen Spielfeld ausgeführt werden.
Empfohlen für:
Anfänger, Fortgeschrittene
Trainingseffekt: Clear, Netzspiel, Lauftechnik ins Vorderfeld, Reaktion, Schlagsicherheit, Einnehmen der Zentralposition nach dem Schlag

VN:F [1.9.13_1145]
Rating: 6.3/10 (13 votes cast)

Netzspiel mit Umgreifen

Personen: 2
Benötigtes Material: Schläger, Ball
Ablauf: Die Spieler spielen auf dem halben Feld kurze Bälle am Netz in folgender Weise: Spieler A spielt alle Bälle mit der Vorhand longline, Spieler B spielt alle Bälle mit der Rückhand longline. Sobald jeder drei Mal geschlagen hat, werden die Rollen getauscht, indem einer der beiden einen Ball cross spielt.
Wichtig: Den Spielern sollte klar sein, dass sie zwischen Vor- und Rückhandschlägen umgreifen müssen.
Variation: Für Fortgeschrittene kann die Übung auf dem ganzen Feld durchgeführt werden. Dadurch verlagert sich der Fokus der Übung mehr auf die Laufarbeit.
Empfohlen für:
Anfänger, Fortgeschrittene
Trainingseffekt: Netzspiel, Umgreifen, Schlagtechnik, Schlagsicherheit, Lauftechnik im Vorderfeld

VN:F [1.9.13_1145]
Rating: 7.8/10 (5 votes cast)

Netzspiel mit Zusatzaufgabe

Personen: 2
Benötigtes Material: Schläger, Ball, 2 Hütchen oder 2 kleine Kästen
Ablauf: Die Spieler spielen auf dem halben Feld kurze Bälle am Netz. Zuvor hat jeder der beiden ein Hütchen rechts neben sich kurz hinter der vorderen Aufschlaglinie aufgestellt. Beide haben nun die Aufgabe, nach jedem ihrer Schläge das Hütchen anzutippen.
Wichtig: Das Hütchen muss so stehen, dass es mit einem (!) Ausfallschritt zur Seite erreicht werden kann. Beim Linkshänder muss das Hütchen auf der linken Seite stehen.
Variation: Bei Einführung der Übung kann zunächst auch nur ein Spieler das Hütchen nach jedem Schlag antippen. Der Partner fungiert dann als Zuspieler.
Empfohlen für:
Anfänger, Fortgeschrittene
Trainingseffekt: Netzspiel, Koordination, Orientierung auf dem Feld, Ausfallschritt, nicht dem eigenen Ball nachschauen, Schlagnachbereitung

VN:F [1.9.13_1145]
Rating: 6.5/10 (4 votes cast)