Zielbereiche und Stellungsspiel

Personen:  4-6
Benötigtes Material:  Bälle, Schläger, 2-4 Holzringe
Ablauf: Diese Badminton Übung besteht aus 2 Trainierenden und 2 Zuspielern. Eine Spielfeldseite wird mit 2 Ringen bestückt (siehe Skizze). Das trainierende Doppel nimmt die Abwehrstellung auf der gegenüberliegenden Feldseite ein. Der Zuspieler am Netz beginnt nun einen Ball von der Seite aus ins Feld zu werfen, welcher von einem der Doppelspieler (A) in den vorderen Ring gespielt werden muss. Da A nach vorne geht und einen Angriffsball (Netzdrop) spielt muss B die hintere Position des Feldes einnehmen und die beiden stehen in der Angriffsstellung. Der 2. Zuspieler spielt nun einen langen Ball auf B, welchen dieser in den hinteren Ring spielen muss. Durch diesen Verteidigungsschlag (Clear)  wechseln beide wieder in die Abwehrstellung (nebeneinander).
Wichtig:  Das Verständnis wann man von Angriff- in Abwehrstellung und umgekehrt wechselt muss vorhanden sein.
Variation: Für Fortgeschrittene kann diese Badminton Übung noch angepasst werden: Zum einen können 4 Ringe in die äußeren Ecken des Feldes gelegt werden um Alternativschläge zu trainieren und zum anderen kann die Anzahl der Zuspieler auf 4 erhöht werden (oder die beiden Zuspieler spielen sowohl lange als auch kurze Bälle), wodurch der vordere Spieler auch mal nach hinten kommt und umgekehrt (Überraschungseffekt, jedoch ist eine Absprache der Zuwerfer notwendig).
Empfohlen für:
  Anfänger, Fortgeschrittene
Trainingseffekt:Angriff- & Abwehrstellung im Doppel, Zielgenauigkeit

Skizze der Badminton Übung

Skizze der Badminton Übung

VN:F [1.9.13_1145]
Rating: 7.8/10 (17 votes cast)

Dänisches Doppel

Personen: 6-99
Benötigtes Material: Bälle, Schläger
Ablauf: Ein Doppel befindet sich in der Verteidigung (nebeneinander stehen), das andere Doppel im Angriff (hintereinander stehen). Auf der Seite, wo das verteidigende Doppel steht, steht der Trainer (Zuspieler) neben dem Badmintonfeld und spielt dem Doppel auf der anderen Seite, das sich im Angriff befindet, einen hohen Ball zu. Ziel ist es nach dem Zuspiel, den Punkt zu erzielen. Erzielt die verteidigende Seite den Punkt, darf sie stehen bleiben. Das angreifende Doppel muss das Feld verlassen (einer läuft rechts heraus, der andere links). Erzielt das angreifende Doppel den Punkt, müssen sie unter dem Netz her auf die andere Seite wechseln und sind nun in der Verteidigung. Das verteidigende Doppel muss vom Feld (einer rechts heraus, der andere links heraus). Hinter der Feldseite, wo immer das angreifende Doppel steht, stehen die übrigen Doppel in Warteposition. Sobald ein Doppel auf dem Feld den Punkt verloren hat, rückt das nächste Doppel als angreifendes Doppel nach. Es werden vom Trainer –  sobald ein Doppel „ausgeschieden“ ist – immer wieder schnell neue Bälle zugespielt. Das Doppel, das den Punkt verloren hat, stellt sich wieder hinter die anderen Doppel, die in Warteposition hinter dem angreifenden Doppel, das sich gerade auf dem Feld befindet, stehen.
Wichtig: Bälle welche nach einem Ballwechsel in gefährlichen Bereichen (auf dem Feld oder dicht daneben) liegen, müssen direkt beseitigt werden. Der Trainer sollte hier immer darauf achten, dass dies trotz Schnelligkeit der Übung gewährleistet ist und die Sicherheit nicht gefährdet wird.
Empfohlen für:
Anfänger, Fortgeschrittene
Trainingseffekt: Doppel, Angriff- und Abwehr, Spielform

Skizze zum Verlauf der Übung

Skizze zum Verlauf der Übung

VN:F [1.9.13_1145]
Rating: 5.7/10 (10 votes cast)

Verbundenes Doppel

Personen: 4
Benötigtes Material: Ball, Schläger, 2 Springseile
Ablauf: Gespielt wird ein normales Doppel. Jede Paarung bekommt ein Springseil, dessen Enden jeder der beiden Spieler während des gesamten Spiels festhalten muss. Lässt ein Spieler das Seilende fallen, so muss er das Ende erst wieder aufheben, bevor die Paarungen einen Punkt erzielen kann. Wird das Seil nicht von beiden Spielern festgehalten, zählt der Punkt für diese Paarung nicht.
Wichtig: Hierbei wird nicht das Doppelsystem trainiert. Allerdings lernen die Übenden im Doppel den Überblick darüber zu behalten wo der Partner sich gerade befindet.
Empfohlen für:
Anfänger, Fortgeschrittene, Profis
Trainingseffekt: Feldübersicht, Periphäres Sehen, „Multitasking“

VN:F [1.9.13_1145]
Rating: 7.1/10 (14 votes cast)

Schlagsicherheit des Hintermannes

Personen: 3
Benötigtes Material: Schläger, Ball
Ablauf: Die beiden Zuspieler (A und B) befinden sich am Netz and spielen alle Bälle des Trainierenden auf die Mixedpunkte oder in die hinteren Ecken. Die Bälle müssen kontrolliert zugespielt werden, sodass der Trainierende sie erreichen kann. Die Übung wird solange durchgeführt bis der Trainierende eine bestimmte Anzahl an Schlägen ohne Fehler zurückgespielt hat (z.B. 25, je nach Spielstärke).
Wichtig:  Auch wenn die Übung bereits 10 Minuten läuft, sollte nicht gewechselt werden bis die Anzahl an Schlägen erreicht ist. Je länger die Übung geht desto anstrengender ist sie für den Trainierenden und er wird aus eigenem Interesse (zur Beendung des Durchgangs) immer stärker den Willen besitzen seine Schlagsicherheit zu perfektionieren.
Empfohlen für:
Fortgeschrittene, Profis
Trainingseffekt: Schlagsicherheit, Lauftechnik, Simulation des Mixedherren, Kraftausdauer (je nach Länge der Übung)

Schlagsicherheit verbessern

Bei dieser Übung ist ein kontrolliertes Zuspiel besonders wichtig. Zum Vergrößern auf Grafik klicken.

VN:F [1.9.13_1145]
Rating: 9.0/10 (6 votes cast)

Doppelangriff

Personen: 3-4
Benötigtes Material: Schläger, Bälle
Ablauf: Auf der einen Feldseite befindet sich ein geübter Zuspieler (Z) bzw. Trainer. Gegenüber stehen 2 Personen (A und B) hinten und einer deckt das Vorderfeld ab (C). Der Zuspieler schlägt ins Hinterfeld auf, sodass A und B einen Smash in die Mitte (sie spielen ja in Gedanken gegen ein Doppel)  platzieren können. Der Zuspieler wehrt diese Smashs nun je nach belieben hoch (A und B smashen erneut) oder flach scharf ab (C muss aggressiv in die Bälle reingehen und den Angriff weiterführen).
Wichtig: Ein gutes Zuspiel ist hier ausschlaggebend. Der Vordermann muss immer bereit sein (Schläger hoch!). Getötet wird in die Mitte, abgelegt wird longline.
Variation:
Falls der Zuspieler mit der gezielten Abwehr Probleme hat, kann er auch mit Hilfe der Ballmaschine oder einer Ballschlange auf dem Arm den Ballwechsel simulieren.
Empfohlen für:
Fortgeschrittene, Profis
Trainingseffekt: Smash, Netzspiel, Reaktion, Töten, Smash Abwehr

Doppelangriff

Auf der Skizze sieht man dass besonders der Vordermann gute Reaktionen, sowie Schnellkraft besitzen muss. Zum Vergrößern auf die Grafik klicken.

VN:F [1.9.13_1145]
Rating: 7.0/10 (7 votes cast)